Banner-BTF
SDCircle
SD-Lifestyle

unser Verein

aus der derzeit gültigen Vereinssatzung: § 2 Zweck des Vereins

(1) Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports.
(2) Der Verein unterstützt voll und ganz das Prinzip der Gleichheit und wird bei der Gewährung der Mitgliedschaft keine Diskriminierung aufgrund von Rasse,
      Hautfarbe, Religion oder Nationalität vornehmen.
      Der Verein wird weder Einladungen annehmen noch sich an Aktivitäten oder Organisationen beteiligen, von denen bekannt ist, dass dort wegen oben
      genannten Punkten diskriminiert wird.
(3) Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:
      - regelmäßige Square Dance Abende
      - größere, sporadische Veranstaltungen mit Gästen aus anderen Square Dance Clubs
      -Ausbildung neuer Anfänger und Weiterbildung von fortgeschrittenen Square Dancern
      -Teilnahme an Veranstaltungen anderer Square Dance Clubs
      Förderung der Freundschaft und des gegenseitigen Verständnisses zwischen den Angehörigen aller Nationen durch die gemeinsame Ausübung
      des Square Dance und verwandter Tänze.

Neben den Tanzen wird natürlich während den Pausen oder vor dem gemeinsamen Tanzen miteinander gesprochen, Gesprächsthemen gibt es viele und wenn der Clubabend nicht ausreicht, weil man ja tanzt, trifft man sich anschließend in geselliger Runde noch zur “Afterparty”

Wochenend-Ausflüge, Fahrgemeinschaften zu anderen Square Dance Veranstaltungen, Jahresabschlußfeiern, Hochzeiten, Geburtstage und vieles mehr sind weitere Möglichkeiten, sich in der Vereinsgemeinschaft zu treffen und gemeinsam Spaß und Freude zu haben.

BTF2012-WS-017BTF1995-Jubi_008BTF04_Grad031

Der Clubcaller

seit Vereinsgründung leitet Michael Strauß die Mitglieder der Breisgau Twirlers Freiburg als Clubcaller durch die Squares.

In Personalunion begleitet Michael seit Clubgründung auch das Amt des Präsidenten. Die Breisgau Twirlers Freiburg sind dennoch kein “Callergeführter” Verein. Die Mitgliederversammlung ist das oberste Gremium des Vereines und der Präsident (und Caller) sind daran gebunden .Als zuverlässiger “Vereins-Lotse” hat sich Michael den Rückhalt und das Vertrauen der Mitgliedern geschaffen und hoffentlich wird er noch weitere Jahre diese Aufgaben meistern.

Als Dank und Anerkennung für seine Verdienste für 25 Jahre Ehrenamts-Engagement als Vorstand wurde ihm im April 2010 von der Stadt Freiburg die Sportverdienstmedaille im Rahmen unseres Special Dances  vom Oberbürgermeister der Stadt Freiburg, Dieter Salomon, verliehen. Dank auch an seine Frau Elvira, die ihn auf dem Weg begleitet und stark unterstützt, damit er für den Verein da sein kann.

DEMOS oder Square Dance Vorführungen

Sie planen ein Fest und suchen eine nicht alltägliche Attraktion dafür?

Gerne stellen wir Ihnen unser Hobby bei den so genannten “Demos”, also Vorführungen unseres Square Dance Clubsvor, sei es zu Geschäftspräsentationen, Stadtfesten, Familienfeiern oder anderen Veranstaltungen. Lassen Sie sich und Ihre Gäste von diesem Hobby mit seinem besonderem Outfit und seiner Musik faszinieren. Wenn Sie Interesse haben eine lustige Tanztruppe mit ihrem außergewöhnlichen Outfit zu erleben:

eine reine Tanz-Show oder doch gerne eine Tanz-Show mit Publikumsbeteiligung?

dann stehen Ihnen die Ansprechpartner Rede und Antwort und beraten Sie über ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Erlebnis.

Unsere amerikanischen Freunde in Madison, die WESTPORT SQUARES

Freiburg ist eine Stadt mit mehreren Partnerstädten. Die erste war Innsbruck in Österreich, dann Besancon in Frankreich, Padua in Italien, Grenada in Spanien, Louw in Rußland, Matsayuma in Japan und seit 1988 Madison im Bundesstaat Wisconsin in den Vereinigten Staaten.

Die Breisgau Twirlers Freiburg haben 1987 Kontakt mit Square Dancer in Madison aufgenommen. Unterstützt wurden wir durch Karen Oghalai, die die Partnerverbindung im dortigen Sister-City-Committee zwischen "normalen" Bürgern beider Städte vorantrieb. Von Ihr bekamen wir die Adresse von Lindell und Phyllis Francis. Auch Lindell hatte die Idee über die Grenzen hinweg Freundschaften aufzubauen.

Beim ersten Besuch in Madison im Mai 1989 von Elvira und Michael Strauß wurden auch schon Pläne geschmiedet mit gegenseitigen Besuche die Verbindung zu verstärken.

Im April 1990 wurde es Wirklichkeit: 26 Square Dancer von verschiedenen Square Dance Clubs in Madison kamen zu einem viertägigen Aufenthalt nach Freiburg. Alle amerikanischen Tänzer konnten in Privatquartieren untergebracht werden. Sie nahmen auch an der Geburtstagsveranstaltung der Breisgau Twirlers Freiburg teil, die an diesem Wochenende beim Special Dance, dem "Gälfiesler Danz" stattfand.

Ein Empfang in der Gerichtslaube mit der Übergabe der Staatsfahne von Wisconsin durch die amerikanischen Gäste an die Stadt Freiburg und eine Stadtführung rundeten den offiziellen Teil des Besuches ab.

BTF1990-Gastgeber-010
rechts der Fahne: Lindell Francis

Im Oktober 1990 wurde beim Besuch von Madisonern (als Madison-Vertreter und Organisator hauptsächlich Lindell Francis) die Stadt Freiburg mit Ihren Bürgern zu einer "Madison Fair" nach Madison eingeladen. Hier sollte an mehreren Orten die Freiburger Bürger mit ihren Vereinen den Madisonern die Partnerstadt Freiburg zeigen.

1991 im August reiste eine kleine Freiburger Square Dance Delegation von 8 Tänzern nach Madison und nahm an der Wisconsin State Convention, der Staatsveranstaltung von Wisconcin der Square Dancer, teil. Auch hier konnten alle Teilnehmer  in Privatquartieren untergebracht werden. Anfang September 1991, 3 Wochen nach dem Besuch Freiburger Square Dancer, wurde in Madison die Freiburg Fair mit diversen Vorführungen Freiburger Vereine und Musikgruppen durchgeführt.

Diverse Besuche aus Freiburg nach Madison und von Madison nach Freiburg rundet das Bild der Freundschaften zwischen zwei Nationen ab. Traurig war der Unfalltod des amerikanischen "Vaters" der deutsch-amerikanischen Freundschaftsbande Lindell Francis im November 1992.

Im Jahre 1996 wurde die Frau von Lindell Francis, Phyllis Francis, für ihre Verdienste an der Madison-Freiburg Partnerschaft zum Ehrenmitglied der Breisgau Twirlers Freiburg ernannt. Sie hat die Idee ihres Mannes weitergeführt und vertieft.

Die Urkunde und das Vereinsbadge wurde ihr beim Besuch einer 11-köpfigen Square Dance Delegation an der Wisconsin State Convention überreicht. Diesmal im neu errichteten DANE COUNTY COLLISEUM, vergleichbar mit den Hallen der Freiburger NEUEN MESSE